Braucht Gondershausen ein neues Feuerwehrgerätehaus?

Veröffentlicht am 18.03.2019 in Fraktion

Modernisiert werden muss es allemal: Das Fw-Gerätehaus in Gondershausen.

Im Rahmen der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses gemeinsam mit dem Bau- und Liegenschaftsausschuss der VG Emmelshausen im Januar dieses Jahres wurde durch das Planungsbüro Stilwerk ein Entwurfskonzept zum Umbau des bestehenden Feuerwehrgerätehauses in Gondershausen vorgestellt. Im Zuge dieser Präsentation wurde deutlich, dass das Bestandsgebäude den künftig sich verändernden Anforderungen auch nach Umbau nicht gerecht wird.

So wurde z.B. von Wehrleiter Eiskirch angemerkt, dass die Kapazität des Gebäudes auch nach Umbau für die zuvor beschlossene Neubeschaffung von Einsatzfahrzeugen nicht ausreichen wird.

Mit Blick auf Unfallverhütungsmaßnahmen betrachtet die Fraktion der SPD die Unterschreitung der vorgeschriebenen Hallen- und Torhöhen sowie das Kreuzen der Zuwegung zum Gebäude unmittelbar mit der Ausfahrt des Einsatzfahrzeuges äußerst kritisch.

Nicht zu akzeptieren ist außerdem, dass in dem vorgestellten Konzept keine geschlechtergetrennten Umkleideräume vorgesehen sind. Dies läuft der Absicht, die ehrenamtliche Tätigkeit bei der Feuerwehr für Mädchen und Frauen attraktiver zu machen völlig zuwider. „Da muss anders geplant werden, ein Neubau muss ins Auge gefasst werden“, so der Fraktionsvorsitzende Christoph Bretz.

Die SPD-Fraktion ist gespannt, wie die weitere Entwicklung sein wird. Wie man hört, hat jetzt Gondershausen das Wort. Die Verbandsgemeindeverwaltung ermittelt mit der Feuerwehr und den Entscheidungsträgern vor Ort, was geht und dann kommt die Angelegenheit erneut in den Ausschuss – mit hoffentlich gutem Ausgang für die Feuerwehr Gondershausen und die Bevölkerung in der Verbandsgemeinde.

 

Aktuelle-Artikel

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

14.04.2019 18:07 Briefwahl zur Europawahl 2019
Ihre Stimme für ein Europa für alle Ich will mehr Europa wagen – überall dort, wo es sinnvoll ist. Zum Beispiel für unseren Frieden. Oder für Investitionen in morgen. Und ich will ein Europa für alle. Menschlichkeit und Menschenrechte, der internationalen Wirtschaft klare Regeln geben. Ein Europa mit festen Werten und einer Demokratie, die stark

14.04.2019 18:06 Das Datenschutzrecht gilt auch für Amazon
Nach den sich fortsetzenden Datenskandalen bei Facebook werden nun auch massive Datenschutzverstöße bei Amazon bekannt. Medienberichten zufolge wertet Amazon jeden Tag Tausende von Echo aufgezeichnete Gespräche aus und transkribiert diese. Die betroffenen Nutzerinnen und Nutzer werden darüber nicht informiert. “Mit der lapidaren Feststellung ‚Um das Kundenerlebnis zu verbessern‘ begründet Amazon diese Datenverarbeitung. Dabei gibt es

07.04.2019 16:58 Ein fünfjähriger Mietenstopp in angespannten Wohnungsmärkten!
SPD-Fraktionsvie Bartol erläutert drei zentrale Stellschrauben, wie die Aufwärtsspirale bei den Mietpreisen gestoppt werden kann. „Heute demonstrieren in ganz Deutschland Menschen, weil unser Wohnungsmarkt in Schieflage geraten ist. Ich habe großes Verständnis dafür, dass so viele Mieterinnen und Mieter ihren Unmut öffentlich kundtun. Um die Aufwärtsspirale der Mietpreisentwicklung endlich zu stoppen, will die SPD-Fraktion an drei

Ein Service von info.websozis.de