Nachrichtenüberblick aus Verbandsgemeinde und Kreis

Die Ergebnisse der Kommunalwahlen am 25.05.2014 finden Sie auf der Seite "ÜBER UNS". Hier wird aufgezeigt wer in welche Gremium gewählt wurde.

Am 10.06.2016 haben wir auch in einer Mitgliederversammlung den Vostand neu gewählt. Die Ergebnisse findet man ebenfalls dort.

Ansonsten findet man hier eine Auswahl der Artikel und Pressemitteilungen, die die SPD Emmelshausen oder die SPD des Rhein-Hunsrück-Kreise veröffentlicht hat.

 
 

Topartikel Ortsverein Der Kandidat stellt sich vor: Benjamin Zilles

Emmelshausen.Die jüngste Vorstandssitzung der Emmelshausener SPD am 21.04.2017, zu der der Vorsitzende, Christoph Bretz, auch die Mitglieder eingeladen hatte, nutze der Bundestagskandidat, Benjamin Zilles, zur Vorstellung seiner Person und seiner Gründe, Kandidat der SPD im Wahlkreis zu sein.

Veröffentlicht am 23.04.2017

 

Aktuell Keine Teilnahme vor Wahlen

Am 9. April ist verkaufsoffener Sonntag in Emmelshausen. Die SPD nimmt allerdings nicht teil. 

Veröffentlicht am 02.04.2017

 

Bundespolitik Ein Traumergebnis

Die SPD hat einen neuen Vorsitzenden: Martin Schulz. Mit 605 von 605 gültigen Stimmen, dem Traumergebnis von 100% wurde er heute, am 19. März von einer außerordentlichen Delegiertenversammlung in Berlin gewählt.

Veröffentlicht am 19.03.2017

 

Ankündigungen POLITISCHER ASCHERMITTWOCH

Heringsessen am Aschermittwoch

Nicht ganz unpolitisch, aber frei von populistischer Polemik sollen - ganz kurz nach Fastnacht - Themen besprochen werden, die die Menschen hier in Emmelshausen und die Parteigänger in Rheinland-Pfalz beschäftigen: Der Hahn (der Flugplatz natürlich), die Brücke (über den Rhein), die Polizeipräsenz in Emmelshausen, etc.  

Veröffentlicht am 15.02.2017

 

Ortsverein Vorstandssitzung

Zu seiner ersten Vorstandssitzung im neuen Jahr triift sich der Ortsvereinsvorstand im Hotel "Zur Katz" in Halsenbach-Ehr.

Veröffentlicht am 17.01.2017

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Die nächsten Termine:

27.04.2017, 18:15 Uhr
Verbandsgemeinderatssitzung wird noch bekannt gegeben

 

WebsoziCMS 3.4.9 - 926891 -

Partei-Programme

Grundsatzprogramm der SPD: Das Hamburger Programm Die SPD regiert in Rheinland-Pfalz seit 2016 mit den Grünen und der FDP: Das Regierungsprogramm (Koalitionsvertrag) 2016-2020. Auch im Bund ist die SPD wieder da. In einer großen Koalition regiert sie mit und stellt einige Minister. Hier der Koalititionsvertrag.

 

Aktuelle-Artikel

18.04.2017 10:21 Steuersenkungspläne der Union für Kommunen nicht verkraftbar
Bernhard Daldrup, kommunalpolitischer Sprecher: Die Steuersenkungspläne der Kanzlerin treffen vor allem finanzschwache Kommunen. Die angekündigten Förderprogramme sind auf Drängen der SPD längst Tatsache. „Wenn Angela Merkel in trauter Harmonie mit Wolfgang Schäuble Steuersenkungen in Höhe von 15 Milliarden Euro ankündigt, sollte sie auch sagen, wem sie die Einnahmen wegnimmt: Den Städten und Gemeinden. In der

18.04.2017 07:19 „Berliner Appell“ schlägt Alarm gegen Hungersnot
Frank Schwabe, menschenrechtspolitischer Sprecher; Ute Finckh-Krämer, zuständige Berichterstatterin: Außenminister Sigmar Gabriel hat gestern mit dem „Berliner Appell“ einen dringenden Weckruf an die internationale Gemeinschaft geschickt. In Ostafrika, in Nigeria und im Jemen droht eine akute Hungersnot, wenn nicht sofort weitere finanzielle Mittel für die humanitäre Nothilfe mobilisiert werden. „Die Vereinten Nationen beziffern den globalen Bedarf

17.04.2017 20:19 Auch das Schmücken mit fremden Federn will gelernt sein
Johannes Kahrs, haushaltspolitischer Sprecher: Wenn Kanzlerin Merkel im NRW-Wahlkampf milliardenschwere Programme für Kommunen ankündigt, schmückt sie sich mit fremden Federn. Vereinbart sind die Programme bereits seit langer Zeit – auf Initiative der SPD. „Die SPD hat in dieser Koalition milliardenschwere Entlastungen für die Kommunen umgesetzt. Ein Teil dieses Pakets war bereits 2015 die Errichtung eines

17.04.2017 17:23 Thomas Oppermann: Erdogan ist nicht die Türkei
Rechtsstaatlichkeit, Presse- und Meinungsfreiheit spielten schon vor dem Referendum für den türkischen Präsidenten Erdogan keine Rolle, sagt SPD-Fraktionschef Oppermann. Nun sei die Gewaltenteilung in der Türkei praktisch aufgehoben. Europa müsse deshalb die demokratischen Kräfte im Land stärken. „Das ist ein schlechtes Ergebnis sowohl für Europa als auch die Türkei. Erdogan hat sich vom europäischen Konsens verabschiedet. Rechtsstaatlichkeit, Presse- und

11.04.2017 10:48 Medien- und Netzpolitische Kommission: Netzneutralität darf nicht eingeschränkt werden
Zum neuen Angebot der Deutschen Telekom „StreamOn“ erklären Marc Jan Eumann und Björn Böhning für den Vorstand der Medien- und Netzpolitischen Kommission des SPD-Parteivorstandes: Die Telekom hat angekündigt, vom 19. April an ein neues Angebot für ihre Mobilfunkkunden einzuführen. Danach soll die Nutzung von Musik und Videos nicht auf das mobile Datenvolumen angerechnet werden, wenn

Ein Service von info.websozis.de