Bief an die SPD in der Verbandsgemeinde

Aktuell

In einem Brief hat die neue Bundestagskandidaten der SPD im Wahlkreis 200 (unser Wahlkreis) ihre Ziele ür den Wahlkampf beschrieben und die Genossinnen und Genossen vor Ort gebeten, sich in den Wahlkampf einzubringen und ihre Kandidatur zu unterstützen.

wir stehen nun in einem kurzen und heißen Wahlkampf

. Es ist mein Ziel, mit so

vielen Menschen wie möglich vor Ort ins Gespräch ko

mmen, um für unsere Themen

zu werben. Dafür bitte ich um eure Unterstützung.

Neben dem Besuch von Einrichtungen und Betrieben in

der Region,

Podiumsdiskussionen und Veranstaltungen möchte ich

mit euch den Sommer nutzen

und die Menschen an Infoständen in Fußgängerzonen,

vor Einkaufszentren und auf

Wochenmärkten davon überzeugen, dass die SPD die be

sseren Konzepte hat. Es ist

unser Ziel, dass Martin Schulz Bundeskanzler wird u

nd wir Peter Bleser das

Direktmandat streitig machen, damit ich die Möglich

keit habe unsere Region im

Bundestag vertreten zu können.

Mit einigen Vertretern von Ortsvereinen habe ich be

reits Termine für Infostände und

Veranstaltungen vereinbart. Gerne komme ich auch zu

euren Vorstandssitzungen in

den Ortsverein. Solltet ihr bereits Termine vorgese

hen haben, teilt mir diese bitte

zeitnah mit.

Die Plakate müssen jetzt bestellt werden. Es wäre s

ehr schön, wenn ihr mir eine

verantwortliche Person in eurem Ortsverein für die

Plakatierung nennen könntet. In

diesem Zusammenhang noch eine Bitte. Unser Budget i

st knapp. Hohlkammerplakate

sind teuer. Es wäre sehr schade, wenn die Plakate n

icht angebracht werden. Deshalb

teilt mir bitte bis Ende nächster Woche mit, wievie

l Plakate Ihr von mir haben

möchtet. Sollte sich kein Team vor Ort für die Plak

atierung finden, teilt mir dies bitte

ebenfalls mit.

Für eure Unterstützung danke ich euch sehr.

 
 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 999274 -

Aktuelle-Artikel

22.01.2018 09:17 Bundesparteitag in Bonn – SPD tritt in Koalitionsverhandlungen ein
Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Über 3.000 Delegierte und Gäste haben in einer emotionalen Auseinandersetzung um den richtigen Weg für die SPD gerungen und das Für und Wider von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU diskutiert. „Lebendige Demokratie“, so beschrieb

21.01.2018 09:12 Andrea Nahles zur Debatte in der SPD und zum Erneuerungsprozess
Andrea Nahles im Interview mit der Welt am Sonntag Andrea Nahles bekräftigt die Notwendigkeit, die SPD zu erneuern. Dazu müsse man aber nicht in der Opposition sein. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

19.01.2018 09:11 Garantie des Rentenniveaus ist wichtig und ein großer Fortschritt
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizin, erläutert, warum die Sondierungsergebnisse mit der Union in der Rentenpolitik so wichtig sind. Die SPD hat sich gegen den Widerstand der CDU/CSU durchgesetzt und für mehr soziale Sicherheit gesorgt. „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer müssen sich nach jahrzehntelanger Arbeit im Alter auf die Rente verlassen können. Dafür hat die SPD in den Sondierungen gesorgt: Noch

17.01.2018 18:35 Kürzung der US-Hilfsmittel für Palästina verschärft die Situation im Nahen Osten
Die SPD-Bundestagsfraktion kritisiert die Ankündigung der USA, rund die Hälfte ihrer Zahlung an das Palästinenserhilfswerk der Vereinten Nationen (UNRWA) einzufrieren. „Die amerikanische Regierung hat heute angekündigt, rund die Hälfte ihrer Zahlungen in Höhe von 65 Millionen Dollar an das Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) einzufrieren und lediglich 60 Millionen Euro

16.01.2018 18:33 Grundsteuer – Wegfall gefährdet kommunale Daseinsvorsorge
Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat einmal mehr gezeigt, dass die Grundsteuer reformiert werden muss. Die Politik ist zum Handeln aufgefordert. Mit dem Reformvorschlag des Bundesrates liegt ein gangbares Modell auf dem Tisch. „Die mündliche Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hat uns in der Ansicht bestärkt, dass wir um eine Reform der Grundsteuer nicht umhinkommen.

Ein Service von info.websozis.de