Wahlnachlese - SPD-Vorstandssitzung

Veröffentlicht am 27.05.2014 in Pressemitteilung

Die Wahlen sind gelaufen, die Ergebnisse eines engagierten Wahlkampfs stehen fest - und die Sozialdemokraten in Emmelshausen sind zufrieden, fast. "Drei Prozent Stimmenzuwachs in der Verbandsgemeinde und ein zusätzlicher Platz im VG-Rat sind ein schöner Erfolg unserer Arbeit der letzten fünf Jahre", sagte Ortsvereinsvorsitzender Christoph Bretz, als der SPD-Vorstand am Dienstagabend die Wahlergebnisse besprach.

Besonders freuten sich die Sozialdemokraten darüber, dass es EU-Kandidat Norbert Neuser wieder ins Europaparlament nach Brüssel geschafft hat. „Auf dem 27. Platz der Liste war das eine wirkliche Überraschung. Auf fünf Prozent plus bei der Europawahl hätten auch ausgesprochene Optimisten nicht gewettet", meinte Bretz. „Norbert hatte ja schon schweren Herzens seine Koffer in Brüssel gepackt, nun kann er seine erfolgreiche und intensive Arbeit in der Entwicklungspolitik fortsetzen."

Bretz dankte herzlich allen Genossinnen und Genossen, die so engagiert am Wahlkampf teilgehabt hatten: „Plakatekleber, Flyerverteiler, Kreative und Motivierer - viele waren dabei und haben mit Rat und Tat  geholfen." Der Vorstand war sich einig: „Das hat dazu beigetragen, dass am Infostand immer viele Leute waren, engagierte Wahlkämpfende und interessierte Bürgerinnen und Bürger." 

„Ein besonderer Glückwunsch geht an Udo Voell, der in Hungenroth die Wahl zum Ortsbürgermeister auf Anhieb schaffte", so der Vorsitzende. Wermutstropfen: Herbert Retzmann, der ebenfalls mit vielen Helfern einen sehr engagierten Wahlkampf um das Amt des Emmelshausener Bürgermeisters führte, erreichte sein Ziel leider nicht. Die Stichwahl am Pfingstsonntag findet ohne den Sozialdemokraten Retzmann zwischen Andrea Mallmann und Frank Fischer statt.

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins beschloss bei seinem Treffen einstimmig, die Bürgermeister-Kandidatin der FWG in der Stichwahl zu unterstützen. „Wir bitten alle unsere Wählerinnen und Wähler, am 8. Juni ihre Stimme Andrea Mallmann zu geben“, schloss Bretz.

 

Aktuelle-Artikel

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

09.01.2021 08:01 Beschlusspapiere Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 7./8. Januar 2021
Bitte beachten Sie die auf der Klausur der SPD-Bundestagsfraktion gefassten Beschlüsse: „Zukunft entsteht aus Zusammenhalt“ „In Solidarität durch die Pandemie“ „Die Transatlantischen Beziehungen neu denken“ „Für eine positive Bilanz der Wohnungspolitik: Vereinbarungen jetzt umsetzen!“ Quelle: https://www.spdfraktion.de/presse/pressemitteilungen/beschlusspapiere-klausur-spd-bundestagsfraktion-78-januar-2021

06.01.2021 18:33 Verlängerung der Corona-Einschränkungen – Gemeinsam und solidarisch
Damit die Zahl der Corona-Infektionen deutlich sinkt, wird der Lockdown um drei Wochen bis Ende Januar verlängert und verschärft. Für die Betreuung der Kinder daheim gibt es beim Kinderkrankengeld zehn zusätzliche Tage je Elternteil, Alleinerziehende bekommen 20 zusätzliche Tage. Familien werden also stärker unterstützt. Darauf einigten Bund und Länder sich am Dienstag. „Wir müssen jetzt

Ein Service von info.websozis.de