Generationswechsel

Veröffentlicht am 15.04.2018 in Kommunales

Emmelshausen. Er will den Generationswechsel in der Partei ermöglichen und mehr Zeit für andere Aufgaben haben: Christoph Bretz, Vorsitzender der SPD Emmelshausen, wird sein Amt aufgeben. Vor der Jahreshauptversammlung am 8. Juni teilte er dem Vorstand in einer vorbereitenden Sitzung mit: „Ich möchte den Weg zu einer Verjüngung der Partei auch in Emmelshausen frei machen.“

In ihr gäbe es mittlerweile viele junge Leute, die Verantwortung haben oder übernehmen wollen. Das sei ein Ergebnis solider, unaufgeregter Parteiarbeit, so Bretz. Andere Tagesordnungspunkte wurden durch die Europawahlen 2019, die örtliche Satzung und das Organisationsstatut der Partei bestimmt.

Daneben sprachen die Vorstandsmitglieder auch über die anstehende Fusion mit der VG St. Goar/Oberwesel: „Auch wenn noch nicht klar ist, wie sich die Räte beim Thema Fusion entscheiden, sollten die Ortsvereine der SPD über die künftige Struktur reden,“ meinte die stellvertretende Vorsitzende Britta Möller-Labohm dazu. Die Versammlung beauftragte den Vorsitzenden mit ersten Gesprächen.

Auch die Entwicklung bei der Autobahnstation der Polizei beschäftigte die Vorstandsmitglieder. Einheitlich war man der Meinung, dass aus politischen Gründen keine Ängste der Menschen im Vorderhunsrück geschürt werden dürfen. „Wenn die PAST erhalten werden kann, ist die SPD der Verbandsgemeinde die letzte Institution, die das verhindern würde“, so der stellvertretende Vorsitzende Björn Seis. „Wenn die PAST jedoch nicht zu erhalten ist, müssen Alternativen diskutiert werden, die kurze Interventionszeiten bei dringenden polizeilichen Maßnahmen auf den Höhen des Vorderhunsrücks auch zukünftig gewährleisten.“

 

Aktuelle-Artikel

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

06.08.2018 17:03 Es müssen mehr neue und vor allem bezahlbare Wohnungen gebaut werden
Es gibt zu wenige Sozialwohnungen – das dürfe nicht hingenommen werden, sagt Bernhard Daldrup. Für das kommende Jahr sind deshalb 500 Millionen Euro zusätzlich für den sozialen Wohnungsneubau vorgesehen. „Wir dürfen nicht zulassen, dass es einen Wettbewerb um die wenigen verbliebenen Sozialwohnungen gibt. Denn es sind nur noch 1,2 Millionen Wohnungen für Geringverdiener und damit rund 46.000 weniger

02.08.2018 12:11 Wir stärken die Pflege mit mehr Personal und mehr Leistungen
Unsere Fachpolitikerinnen Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin, und Heike Baehrens, Pflegebeauftragte der SPD-Fraktion, erläutern das vom Kabinett beschlossene Sofortprogramm für Pflege. Sabine Dittmar: „Das Sofortprogramm ist ein wichtiges Signal für alle, die auf Pflege angewiesen sind und für alle, die in der Pflege arbeiten. Das Programm stärkt die Pflege in Krankenhäusern und Altenpflegeheimen. Es sorgt für mehr Personal

Ein Service von info.websozis.de