In der Verbandsgemeinde: Sicherheit fördern!

Veröffentlicht am 05.10.2018 in Ortsverein

„Die letzten Monate haben aufgezeigt, dass das Sicherheitsbedürfnis bei den Menschen in der Region Vorderhunsrück hoch ist. Es ist also an der Zeit, darüber nachzudenken, wie eine gute Sicherheitsinfrastruktur auch nach Verlegung der PASt weiterhin zu gewährleisten ist“, so der Vorsitzende der Emmelshausener SPD, Björn Seis.

„Während man an anderer Stelle noch damit beschäftigt ist, einen Sündenbock für die Verlegung der PASt auszumachen und die Fakten in diesem Zusammenhang, vermutlich mit Blick auf die Kommunalwahlen im nächsten Jahr gerne auch mal ´angepasst´ werden, wollen wir aktiv daran arbeiten, das Sicherheitsgefühl der Menschen zu stärken“, so Seis weiter.

Neben der bereits beschlossenen personellen Aufstockung der Polizeiinspektion Boppard und der geplanten „Präsenzstreife Hunsrück“ auf der BAB 61 soll nach dem Willen der Emmelshausener SPD auch die Kommunale Ordnungsbehörde personell und materiell gestärkt werden.

Der SPD- Fraktionsvorsitzende im Verbandsgemeinderat, Christoph Bretz, sagt hierzu: „Die Kompetenzen, die ein Ordnungsamt hat, werden in der Verbandsgemeinde Emmelshausen bei Weitem nicht ausgeschöpft.“

In einem an Bürgermeister Peter Unkel gerichteten Antrag formulieren die Sozialdemokraten, wie die Sicherheit im vorderen Hunsrück ausgestaltet werden soll: Sie fordern den Amtschef auf, hierzu mit der Polizei in Boppard und/oder Koblenz darüber zu sprechen, welchen Beitrag das Ordnungsamt künftig leisten kann.

„Die regelmäßige Bestreifung des Emmelshausener Parks durch Bedienstete des Ordnungsamtes hat zu einem deutlichen Rückgang von Ordnungswidrigkeiten wie Ruhestörung, Vandalismus etc. geführt“, so ist es in der einmal jährlich stattfindenden Sitzung des Arbeitskreises „Förderung der öffentlichen Sicherheit“ der VG Emmelshausen sowohl von Bürgermeister Unkel als auch vom Chef der zuständigen PI Boppard immer wieder zu hören.
Innerhalb der eigens gegründeten Arbeitsgemeinschaft Sicherheit der Emmelshausener SPD ist man sich einig, dass aus dieser erfolgreichen Präventivarbeit des Ordnungsamtes auch die umliegenden Ortsgemeinden innerhalb der Verbandsgemeinde partizipieren sollten.

 

Aktuelle-Artikel

26.09.2022 17:36 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

26.09.2022 16:36 Welttourismustag: Tourismus neu denken
Mit dem diesjährigen Motto „Tourismus neu denken“ setzt der Welttourismustag der Welttourismusorganisation (UNWTO) neue Impulse für den Tourismus der Zukunft. „Der Welttourismustag setzt ein starkes Zeichen für die Bedeutung des weltweiten Tourismus. Wir unterstützen das Format, um gemeinsame Werte der Tourismuspolitik zu kanalisieren und ein internationales Verständnis für die Stärkung des Tourismus zu schaffen. Der… Welttourismustag: Tourismus neu denken weiterlesen

26.09.2022 16:00 Wahl in Italien: Bitterer Tag für Europa
Der Wahlsieg der Neofaschistin Meloni ist eine schwere Hypothek für Europas Zusammenhalt. Die konservative Europäische Volkspartei unter Führung von Manfred Weber hat den Aufstieg Melonis befördert. Deutschland wird jetzt gefordert, praktische Lösungen für die vielen europäischen Krisenaufgaben zu finden. „Dieser Tag ist ein bitterer Tag für alle, die ein starkes und demokratisches Europa wollen. Mit… Wahl in Italien: Bitterer Tag für Europa weiterlesen

22.09.2022 21:30 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

19.09.2022 16:23 Kinderrechte ins Grundgesetz: Wenn nicht jetzt, wann dann?
„Gemeinsam für Kinderrechte“. Das ist das Motto des Weltkindertages am 20.09.2022. Die SPD-Bundestagsfraktion leistet mit zahlreichen Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien sowie einem neuen Anlauf für „Kinderrechte ins Grundgesetz“ dazu wichtige Beiträge. Leni Breymaier, familien- und kinderpolitische Sprecherin: „Nicht nur am Weltkindertag wünsche ich mir für alle Kinder „Wurzeln“ und „Flügel“. Wir geben Familien… Kinderrechte ins Grundgesetz: Wenn nicht jetzt, wann dann? weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de