Keine Veranstaltung der Rechten

Veröffentlicht am 11.09.2018 in Ortsverein

Flagge zeigen. Gegen Rechts, gegen Rassismus, gegen Gewalt, gegen Hetze, das wollen die Demonstranten an diesem Freitag am agrarhistorischen Museum. Wenn die AfD eine Veranstaltung dort machen will, zeigen die Demokraten im vorderen Hunsrück, dass sie etwas dagegen haben, wenn undemokratische Thesen weiter gegeben werden sollen.

Ein Aufruf, sich viele Menschen in der Region angeschlossen haben, ruft dazu auf, am Frietag, 14.09.2018, zum agrarhistorischen Museum zu kommen und dem machtvoll und lautstark entgegen zu stellen.

Der Aufruf ist hier herunterzuladen und wird nachfolgend abgedruckt.

Wir protestieren gegen die AfD, Rassismus und Hetze


Zum wiederholten Male hat sich die AfD das Agrarhistorische Museum in Emmelshausen als Veranstaltungsort ausgesucht. Offenbar wollen die Rechten die Stadt im Vorderhunsrück zu ihrem heimlichen Zentrum der Region machen. Das wollen wir – ein großes, parteiübergreifendes Bündnis aus dem gesamten Rhein-Hunsrück-Kreis, nicht zulassen. Wir werden uns diesen Umtrieben entgegenstellen.

Deshalb treffen wir uns am Freitag, den 14. September 2018, um 18.30 Uhr vor dem Agrarhistorischen Museum in Emmelshausen (Rhein-Mosel-Straße 9-11) zum lautstarken Protest gegen Rassismus und Hetze.

Wir rufen alle Demokratinnen und Demokraten auf, sich dieser demokratiefeindlichen Organisation entgegenzustellen und Flagge zu zeigen. 
Die AfD ist rassistisch. Sie hetzt gegen Flüchtlinge, Migranten und Muslime. Sie schürt den Hass auf der Straße und scheut sich nicht bei Demonstrationen – wie jüngst in Chemnitz – an der Seite von Nazis und Pegida-Straftätern zu marschieren. 
Die AfD ist unsozial. Sie will Besserverdienende mit Steuererleichterungen noch reicher machen. Arbeitnehmer, Rentner und Bedürftige sollen dafür zahlen. Behinderte und Suchtkranke will die AfD in Lager stecken. 
Die AfD ist rückständig. Sie ist gegen die Ehe für alle, gegen Abtreibungen und gegen gleichgeschlechtliche Partnerschaften, und Frauen sieht sie am liebsten am Herd. 
Wir wollen die AfD nicht! Nicht in Deutschland, nicht in Rheinland-Pfalz, nicht im RheinHunsrück-Kreis und nicht in Emmelshausen. 

AK Asyl Flüchtlingsrat RLP e.V. Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Rhein-Hunsrück
rbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen, Kreisverband Rhein-Hunsrück
Beirat für Migration und Integration des Rhein-Hunsrück-Kreises
Bündnis 90 / Die Grünen, Kreisverband Rhein-Hunsrück
Bündnis 90 / Die Grünen, Stadtverband Mittelrhein
Die Linke., Kreisverband Rhein-Hunsrück
Flüchtlingshilfe in der Region Emmelshausen
Forum Integration Rhein-Hunsrück
Jungsozialisten in der SPD, Kreisverband Rhein-Hunsrück
Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Kreisverband Rhein-Hunsrück
Sozialdemokratische Partei Deutschlands, Ortsverein Emmelshausen 

 

Aktuelle-Artikel

26.11.2021 13:30 Warum die Europa-SPD zum „Black Friday“ einen „Black Fair Day“ fordert
Die europäischen Sozialdemokrat*innen haben am „Black Friday“ die Notwendigkeit eines Europäischen Lieferkettengesetzes bekräftigt, das weltweit für faire Arbeitsbedingungen in Handel und Produktion sorgt. Das fordern sie am „Black Fair Day“. Der ganze Artikel auf vorwärts.de

25.11.2021 07:43 Ampel-Koalitionsvertrag
„Wir wollen mehr Fortschritt wagen“ Die SPD hat sich mit den Grünen und der FDP auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Klimaschutz, eine Politik des Respekts und die Digitalisierung stehen im Mittelpunkt. Die wichtigsten Punkte im Überblick. „Die Ampel steht“, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD) bei der Präsentation des Koalitionsvertrages, auf den sich die SPD mit Bündnis90/Die Grünen und

25.11.2021 07:37 KOALITIONSVERTRAG 2021–2025 ZWISCHEN DER SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN UND FDP
Veränderung ist Fortschritt, wenn sich das Leben der Menschen verbessert – und, wenn sich neue Chancen auftun, die wir ergreifen wollen. So begreifen wir die großen Aufgaben, die sich stellen. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit und gute Ideen. Etwa im Kampf gegen die Klimakrise, für Digitalisierung, für die Sicherung unseres Wohlstandes, für eine moderne, freie

24.11.2021 12:30 VORSTELLUNG DES KOALITIONSVERTRAGS
LIVE AB 15 UHR Sei live dabei, wenn wir den Koalitionsvertrag für echten gesellschaftlichen, ökologischen und wirtschaftlichen Fortschritt vorstellen. Einen Fortschritt, den wir jetzt gemeinsam mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP konkret umsetzen werden. Wir freuen uns auf Dich – ab 15 Uhr live! Livestream mit Gebärdensprache

24.11.2021 11:31 VEREINFACHTE KURZARBEITSREGELUNGEN BIS MÄRZ
„BESCHÄFTIGUNGSSICHERNDE BRÜCKE“ WIRD LÄNGER Angesichts der heftigen vierten Corona-Welle sichert Arbeitsminister Hubertus Heil den Schutz für Beschäftigte. Die vereinfachten Regeln für Kurzarbeit werden bis Ende März verlängert, wie das Kabinett am Mittwoch beschlossen hat. Für Betriebe werden auch im ersten Quartal des neuen Jahres einfache Voraussetzungen für die Anmeldung von Kurzarbeit gelten. Zudem werden sie

Ein Service von info.websozis.de